Ausdauersportmedaille

Schon mit 3 von 6 Ausdauersportarten bist DU dabei!

 

Die Veranstaltungen der Ausdauersportserie sind für 2017 abgeschlossen. Die Siegerehrung mit Urkunden- und Medaillenvergabe findest dieses Jahr am Montag, dem 06. November um 19:00 Uhr im Gasthof Eichel statt. Alle Teilnehmer und ihre Begleiter sind herzlich eingeladen.

Weitere Termine  der Ausdauersportabteilung werden in der Buchloer Zeitung oder unter Veranstaltungen & Aktionen und Training & Termine veröffentlicht.

 

Die Ergebnisse der Saison 2017 (Stand 19.09.2017):   Ergebnisse ASM 2017

 

 

Die Veranstaltungsserie wird von folgenden Firmen unterstützt:

VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu, Zahnarztpraxis Swetly, Greif Eisenwaren, Mesaprint, Textilhaus Stammel, Hindenburg Apotheke, Physiotherapie Jakob, Schuh Hank, Alp-Villa, KFZ-Sachverständigenbüro Gänsdorfer, Dörfler Wohnbau GmbH, Elan-Physioteam

 

Die Ergebnisse der vergangenen Jahre:

Ergebnisse Ausdauersportmedaille 2016

Ergebnisse Ausdauersportmedaille 2015

Ergebnisse Ausdauersportmedaille 2014

Ergebnisse Ausdauersportmedaille 2013

Ergebnisse Ausdauersportmedaille 2012

 

 

Beschreibung

In den gesundheitlich wertvollen Sportarten Skilanglauf, Schwimmen, Inline Skating, Radfahren, Geländelauf und Walken wollen wir den Bewegungswilligen jeden Alters die Gelegenheit geben, in familiärem Rahmen ihr Leistungsvermögen ohne Zwang festzustellen.

Die Veranstaltungsserie soll in erster Linie Anreiz zum Training geben. Für den erfolgreichen Abschluss sind drei Teilnahmen erforderlich. Da Ausdauersportarten die Gesundheit fördern, raten auch die Krankenkassen zur Teilnahme.

Veranstalter sind Radfahrverein Adler und VfL Buchloe.

Als Auszeichnung erhält jeder Teilnehmer mit mindestens drei Ergebnissen eine Urkunde, sowie ein Sportshirt mit dem Aufdruck der Sportarten. Zusätzlich gibt es eine Medaille in der erreichten Stufenwertung Gold, Silber oder Bronze.

Stufenwertung: Die sportlichen Ergebnisse werden für jede Altersklasse ähnlich wie beim Bayerischen Sportleistungsabzeichen mit GOLD, SILBER und BRONZE bewertet. Die Vorgabezeiten sind in der Tabelle „Stufenwertung“ aufgeführt. Das Niveau ist jedoch deutlich höher als beim Sportabzeichen. Für die Gesamtwertung sind folgende Ergebnisse erforderlich:

BRONZE =   mindestens 3x TEILNAHME

SILBER   =   mindestens 2x SILBER u. 1x BRONZE, oder 1x GOLD und 2x BRONZE

GOLD      =   mindestens 2x GOLD und 1x SILBER  (2xB. entspricht 1xS. usw.)

Teilnehmer ab 70 Jahren erhalten mit 3 Teilnahmen immer GOLD

Damen und Herren ab 60 Jahren können statt in den Seniorenklassen in der Klasse Langsenioren starten. Das heißt sie gehen in allen Disziplinen über die lange Distanz, die Wertung erfolgt nach D/H55.

Skilanglauf (Gruppenstart) Die Teilnehmer können sich um 10.00 Uhr am Hallenbad-Parkplatz zum Bilden von Fahrgemeinschaften treffen. Beide Laufstile (Klassik und Skating) sind zugelassen. Läufer im Klassikstil erhalten einen mit großem Aufwand errechneten Bonus. Ihre Laufzeit wird mit 0,86 multipliziert.

Schwimmen (Einzelstart): Als erstes gehen die Kinder ins Wasser und die weitere Startreihenfolge erfolgt so, wie sich die Teilnehmer im Hallenbad ab 17 Uhr anmelden.

Inline Skaten (Einzelstart). Alle Teilnehmer müssen Schutzausrüstung (Protektoren und Helm) tragen.

Radfahren (Einzelstart): Die Nachteile der unterschiedlichen Radarten werden mit einem realistischen Faktor berücksichtigt. Rennrad 1.0, Mountainbike 0,95 (Reifen mit Profil, noch Rennlenker), Tourenrad 0,9 (fest montierte Lichtanlage und Schutzblech, weder Klickpedale noch Rennlenker).

Geländelauf (Gruppenstart): Kinder und Jugend in Gruppen zu 10, anschließend Erwachsene Läufer und Walker gemeinsam.

Walken bzw. Gehen oder Nordic Walken (Gruppenstart): Hier darf auch kurzfristig nicht gelaufen werden. Technisch muss immer mindestens ein Fuß den Boden berühren. Walken ist für Schüler nicht vorgesehen.

Nachtermin: Wer beim Schwimmen am offiziellen Termin verhindert ist, meldet dies möglichst frühzeitig beim Disziplinverantwortlichen. Im Bedarfsfall wird ein Nachtermin festgelegt. Beim Skilanglauf gibt es keinen Nachtermin. Beim Inline Skating und Radfahren ist der 2. Termin als Nachtermin festgelegt. Beim Geländelauf kann der Termin zum Walken als Ausweichtermin genützt werden und umgekehrt. Weitere Nachtermine auf Anfrage.

Terminverschiebungen und alle Besonderheiten werden in der Buchloer Zeitung bzw. bei kurzzeitigem Ausfall am Start bekannt gegeben.

Beim Radfahren und Inline Skating wird der Wettbewerb bei unsicherer Witterung erst am Start abgesagt. Der Ausweichtermin kann dann mit den anwesenden Teilnehmern vereinbart werden.

Der Zeitpunkt für die Siegerehrung wird beim Geländelauf bekannt gegeben.

Haftung: Auf die Versicherungspflicht wird hingewiesen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Unfällen. Den Anweisungen der Organisatoren und Kontrollposten ist Folge zu leisten.

Disziplin Ansprechpartner Telefon E-Mail
Skilanglauf Klaus Wessely 08241/3115 Klaus.Wessely@T-Online.de
Schwimmen Erich Frei 08241/3554 erich@efrei.de
Inline Skating Christian Zimmermann 08241/919 542 zimmermannchris@web.de
Radfahren Herbert Spengler 08241/3565 herbert@tamarillo-landsberg.de
Geländelauf Michael Romberg 08241/910758 michael.romberg@posteo.de
Walken Günther Rösner 08241/ 9184333 guenther.roesner@web.de
Gesamtleitung Klaus Wessely 08241/3115 Klaus.Wessely@T-Online.de
Erich Frei 08241/3554 erich@efrei.de

 

Teilnehmen können alle, die sich fit fühlen!

 Ausschreibung 2017